Muskeltraining: Darauf solltest du beim Muskelaufbau achten

Wer gezielten Muskelaufbau betreiben möchte, der sollte einige Dinge dabei beachten. Denn es sind ganz verschiedene Aspekte, die zu diesem Muskelaufbau beitragen und erst das vollständige, runde Konzept führt zum Erfolg. Dabei gilt natürlich, wie in vielen Lebensbereichen, dass aller Anfang schwer ist. Aber nicht nur der Anfänger tut sich schwer. Auch Bodybuilder, die sich in der mittleren Phase des Trainings befinden, haben Probleme mit der Motivation. Gerade diejenigen unter euch, die schon sehr lange am Muskelaufbau arbeiten, kennen die Schwierigkeiten, die dabei auftreten können.






Aller Anfang ist schwer

Manchmal fehlt es gerade den Fortgeschrittenen an genügend Mut zum Weitermachen. Der Muskelaufbau scheint plötzlich zu stagnieren, wenn sich nach sichtbaren Anfangserfolgen auf einmal nichts mehr Gravierendes tut. Damit wir Anfängern, Fortgeschrittenen und den Profis unter euch etwas Mut zusprechen und euch unterstützen können, haben wir die Top 3 der Tipps zusammengestellt. Aller Anfang ist schwer, aber umso süßer ist dann der messbare, sichtbare und vor allen Dingen dauerhafte Erfolg.

muskeltraining tipps

Der erste unserer Top-Tipps für das Muskeltraining – Motivation

Insbesondere Anfängern, die Bodybuilding betreiben, scheinen die Erfolge geradezu in den Schoß zu fallen. Die Workouts im Studio oder auch zuhause machen noch sehr viel Spaß und die Motivation ist noch voll da. Aber wer sich bereits in der mittleren Phase des Muskelaufbaus befindet, der wird vielleicht daran zu knabbern haben, dass sich diese messbaren und sichtbaren Anfangserfolge nicht einfach so wiederholen lassen. Der Muskelaufbau stagniert oder es geht nun wesentlich langsamer damit vorwärts. Jetzt ist es ganz besonders wichtig, die Flinte nicht ins Korn zu werfen und bei der Sache zu bleiben.

Für die Workouts gilt, dass nun zum Beispiel mehr an Gewicht gehoben werden muss, um die gleichen Effekte wie am Anfang zu erzielen. Die Betonung liegt dabei auf mehr an Gewicht und nicht auf einer gesteigerten Anzahl von Übungen. Gewichtheben alleine macht aber ja noch keinen Bodybuilder, denn zu einem ausgewogenen Training für den Muskelaufbau gehören noch viel mehr Übungen als nur die mit Hanteln und Maschinen.




Wer nach einem kleinen Motivationsschub strebt, der sollte sich Gleichgesinnte suchen, aber auch das Training zu Hause kann vorteilhaft sein, gerade wenn man nicht viel Geld hat oder Zeit sparen möchte. Trainingsgeräte für zu Hause gibt es bereits für wenig Geld online. Hilfreich können auch Fitness-Programme oder Bücher wie die Fitness Bibel sein, um zusätzlich Motivation zu tanken und einen Leitfaden mit an die Hand zu bekommen.

Grundlagen für’s Training

Wichtige Grundlagen beim Muskeltraining sollte jeder Neuling aber auch Fortgeschrittene Fitness-Fan kennen. Übungen sollten stets korrekt und behutsam durchgeführt werden, um nicht nur schnell, sondern auch gesund Muskeln aufzubauen.

Hier findest du die Grundlagen: Grundlagen zum Muskeltraining

Der zweite unserer Top-Tipps – Nahrungsergänzung unterstützt die Workouts ganz gezielt

Mit Workouts alleine kann der Muskelaufbau niemals so effektiv erfolgen wie mit der wertvollen Hilfe der Nahrungsergänzung. Denn Supplements und Sportnahrung helfen den Muskeln nicht nur beim Aufbau, sondern sie unterstützen auch deren Erhalt – Proteine sind ein Baustein, den Muskeln dringend benötigen. Ein ganz wichtiges Nahrungsergänzungsmittel ist zum Beispiel das Eiweißpulver. Die sogenannten Whey Proteine eignen sich hervorragend für alle Bodybuilder.

Natürlich auch für diejenigen unter euch, die mit dem Bodybuilding gerade anfangen. Aber eben auch für die Leser, die den Muskelaufbau schon länger betreiben. Auf der Seite von Team-Andro oder Amazon zum Beispiel gibt es eine reiche Auswahl an Whey-Protein-Präparaten. Dort finden sich unter anderem die Bestseller unter den Whey Proteinen.

Bekannte und gute Hersteller von Eiweißpulvern sind zum Beispiel:

Hersteller

Hersteller

ESN Designer
MyProtein
Optimum Nutrition
Scitec Nutrition
Mammut Formel
Weider
» Proteinpulver kaufen: Preis prüfen – hier geht es zu unserer Empfehlung

Die Geschmacksrichtung Vanilla zum Beispiel steht auf der Kölner Liste der Produkte für sauberen Sport. Da sind die anderen Geschmacksrichtungen zwar nicht aufgeführt, aber sie werden genauso verantwortungsvoll hergestellt. Natürlich gibt es hier auch noch viele, ähnlich gute Produkte anderer, renommierter Hersteller von Sportnahrung. Nahrungsergänzung unterstützt also den Muskelaufbau ganz gezielt, aber zum gesunden Athletenbody gehört selbstredend auch eine rundum ausgewogene und vernünftige Ernährung.

Wichtige Übungen für dein Muskel Training:

Der dritte Tipp – Was dem Sportler nützt und was ihm schadet

arnold-schwarzenegger-training-muskelnWer sich auf das schillernde, aber auch anstrengende Abenteuer Bodybuilding einlässt, der muss noch mehr tun als oben bereits erwähnt. Denn Gesundheit, Fitness und ein toller Body kommen nicht von ungefähr. Daher ist unser letzter Tipp für den Muskelaufbau eigentlich nicht ein einziger, sondern er beinhaltet eine Vielzahl von sich ergänzenden Maßnahmen. So wollen wir uns zum Schluß mit den Dingen beschäftigen, die dem Bodybuilder und eigentlich jedem Sportler nützen oder ihm auch schaden.

Dazu gehört vor allen Dingen die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit und damit meinen wir natürlich keine alkoholischen Getränke. Sicherlich möchtest du, vor allen Dingen dann, wenn du jung bist, ab und zu ausgehen oder eine Party feiern. Alkohol und Bodybuilding passen einfach nicht gut zusammen und das hat gleich mehrere Gründe. Einer davon ist, dass Alkohol den Stoffwechsel hemmt und somit den Fettabbau bremst. Außerdem führt hoher Alkoholkonsum zur Dehydratation, also Entwässerung, des Körpers. Ein Bierchen am Samstagabend mag sich da nicht auswirken, aber der Bodybuilder sollte wirklich so wenig Alkohol wie nur möglich trinken.

Tabak schadet dem Muskel Training

Zu welchen Schäden Tabakkonsum führen kann, ist allgemein bekannt und für Drogen irgendwelcher Art ist kein Platz im Leben des Bodybuilders. Es gibt aber noch mehr, dass du für deinen Körper tun kannst. Genügend Schlaf und der Aufenthalt an frischer Luft nutzen nicht nur dem Bodybuilder und dem Fitnessbewussten, sondern einem jeden Menschen.

Ein oft gehörtes Sprichwort lautet:

Wie man sich bettet, so liegt man. An dieser alten Weisheit ist viel dran und so gilt unser letzter Tipp dem Schlafzimmer. Auf einer guten Matratze können sich Körper und Geist während des Schlafes ideal regenerieren. Denn nur ein ausgeruhter Bodybuilder kann Tag für Tag am gezielten und anhaltenden Muskelaufbau arbeiten.