Abnehmen mit Muskeltraining: So geht’s

Silvester nähert sich und damit auch die Vorsätze für das neue Jahr. Dabei immer vorne mit dabei: der Wunsch, abzunehmen. Neben einer bewussten Ernährung ist dafür auch sportliche Aktivität nötig; etwa Muskeltraining, mit dem vorhandenes Fett direkt in ansehnliche Muskeln verwandelt werden kann.

 

Abnehmen mit Muskeltraining – richtig essen, dann trainieren

Abnehmen mit Muskeltraining

Welcher Mann träumt nicht vom Sixpack? Es sieht nicht nur für sich genommen gut aus, sondern steht sinnbildlich für einen körperlichen Top-Zustand. Denn im Gegensatz zu anderen Regionen wie den Beinen oder den Armen ist ein Sixpack nur möglich, wenn auch der Rest stimmt. Unter muskelaufbau.de wird gezeigt, wie es geht. Denn Abnehmen und Muskelaufbau geschehen im Optimalfall Hand in Hand, möglich ist das allerdings nur unter einer Voraussetzung: die richtige Ernährung:

  • Nur noch kalorienarme Getränke trinken, im besten Fall Wasser, und zwar mehrere Liter am Tag. Dadurch wird der Hunger gesenkt. Zur Abwechslung dürfen es auch kalorienlose Drinks wie Cola Zero sein.
  • Weißes statt rotes Fleisch: Geflügel und Fisch sind gesünder als rotes Fleisch und liefern viel Energie – perfekt für das Training also.
  • Obst bzw. Gemüse in großen Mengen: Sie enthalten Vitamine und wichtige Nährstoffe, außerdem sättigen sie, ohne dick zu machen.
  • Bekannte Sünden wie Chips, Schokolade und Gummibärchen werden ausnahmslos gestrichen – so schwer das auch fällt.

Abnehmen mit Muskeltraining – Schwitzen ist angesagt

Beim Krafttraining im Fitness-Studio wird deutlich weniger geschwitzt als etwa beim Joggen oder Radfahren. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht gut für die Fettverbrennung ist.

Ganz im Gegenteil: Durch intensives Muskeltraining wird die Verbrennung stark angeregt. Wie immer gilt: Die größten Fortschritte macht der Körper während der Regenerationsphase. Viel Schlaf ist deswegen sehr wichtig auf dem Weg zum Traumkörper.

Ausdauersportarten und laufintensive Disziplinen wie Fußball sind die perfekte Ergänzung zum Muskeltraining. Durch sie werden viele Muskelgruppen angesprochen, der Rumpf wird gestärkt, Herz und Kreislaufsystem profitieren ebenfalls.

Ganz zu schweigen von der Fettverbrennung: Wer im Pulsbereich von etwa 130 trainiert, bedient sich seiner Fettreserven als Energiequelle. Genauso soll es sein, um Pölsterchen in „Stahl“ zu verwandeln.

Ok, du möchtest ganz schnell ganz viel abnehmen… Klar gibt es dafür Tipps und Tricks. Ich könnte dir jetzt hier zahlreiche Dinge auflisten, damit du schnell dein Ziel erreichst. Aber, dabei ist die Möglichkeit sehr groß, auch ganz schnell wieder ganz viel zuzunehmen. Willst du das? Wenn du dauerhaft Gewicht verlieren möchtest und trotzdem ein paar Tipps suchst, die auch schnelle Ergebnisse liefern, dann lese weiter.

Möchtest du ganz schnell ganz viel abnehmen, oder willst du dir dafür Zeit lassen? Eine Grundregel gilt immer, was schnell gekommen ist, geht auch meist schnell wieder weg. Heißt aber im Umkehrschluss, wenn dein Übergewicht langsam gekommen ist, kannst du es nicht schnell wegzaubern. 

Trotzdem möchte ich dir hier einige Tipps geben um ganz schnell ganz viel abnehmen zu können. Aber nochmals möchte ich dir raten, lieber dauerhaft deine Ernährung umzustellen und lieber dieser Bauchfett verlieren Artikel Serie zu lauschen.

Abnehmen mit Muskeltraining – ganz schnell ganz viel abnehmen?Ganz schnell, ganz viel Abnehmen? So gehts richtig!

Sei vorsichtig bei einer „freundlichen“ Beratung durch andere Menschen, Freunde und verschiedenen Quellen. Damit meine ich auch gerade das, was du hier liest. Es ist immer sinnvoll sich auch an anderen Quellen zu informieren, am besten natürlich bei einem qualifizierten Arzt oder einem qualifizierten Abnehmratgeberbuch oder Online Kurs.

 

Denke an die Grundlagen: Der Gewichtsverlust kommt nur zustande, wenn du mehr Kalorien verbrauchst, als du zu dir nimmst. Nur so ist der Körper gezwungen an seine Fettreserven zu gehen. Dafür reicht es, wenn du ungefähr weißt, was dein Tagesbedarf an Kalorien ist. Darüber hinaus solltest du ein Gefühl für deinen Hunger und deinen Heißhunger entwickeln und öfter auf deinen Körper hören. Er signalisiert dir genau, wann es an die Fettreserven geht. Übrigens, weniger als 500 Kalorien pro Tag unter deinem Tagesbedarf reichen aus, um konsequent abnehmen zu können.

 

Führe ein Essenstagebuch um volle Kontrolle zu erlangen. Zumindest in der ersten Zeit kann es sehr sinnvoll sein, dein Essen zu protokollieren. Dafür gibt es tolle Onlinetools wie z.B. Fddb.info. Dort hast du sogar die Übersicht, was in deiner Nahrung enthalten ist und wie viele Kalorien du zu dir nimmst. Das heißt du gibst einfach das Nahrungsmittel ein, was du gegessen hast und bekommst die verschiedenen Nährstoffe automatisch ausgerechnet, da das Onlinetool jede Menge Nahrungsmittel in der Datenbank hat. Probiere es mal für 3 Wochen aus. Dann hast du Klarheit darüber. Denn meist essen Menschen Tag ein und Tag aus dasselbe, deshalb brauchst du so etwas nur von Zeit zu Zeit zu machen.

 

  • Buddy up Abnehmen mit einem Freund macht es deutlich einfacher für dich, um schnell viel abnehmen zu können.  Ein Freund kann dich zusätzlich motivieren wenn du keine Lust hast und du kannst ihn motivieren, wenn er mal keine Lust zum Training oder der richtigen Ernährung hat. So vermeidest du auch, dich selbst zu betrügen, denn du hast immer deinen Freund / deine Freunding im Nacken, die dich optimal unterstützt und dem/der gegenüber du auch ehrlich sein solltest.
  • Werde Aktiv – Nehme die Treppe statt den Fahrstuhl. Laufe zum Bäcker, zum Einkaufen, aktiviere wieder dein Fahrrad. Es gibt unzählige Methoden wieder aktiver zu werden. Am besten ist, eine Aktivität so zu planen oder umzustellen, dass du, wie im asiatischen Kampfsport, vorhandene Energien bzw. Gewohnheiten nutzt und diese gegen körperliche Aktivitäten austauscht. Aktivität draußen sollten so geplant und ausgeführt werden, dass sie dir Spaß machen. Am Anfang vielleicht noch weniger, aber wenn sich erste Abnehmerfolge einstellen, dann wird es immer einfacher und leichter werden.
  • Esse Smart – Kleinere Mahlzeiten zu den Hauptgerichten mit hochwertigen Nährstoffen machen noch besser satt als Fertigkram. Anfangs wirklich nur schrittweise vorgehen. Ein Gericht nach dem anderen Austauschen und verändern. Gewohnheiten brauchen circa 30 Tage, um dauerhaft aktiv zu bleiben. Solange musst du kämpfen, aber es lohnt sich. Danach kannst du anfangen die Zwischenmahlzeiten mit Obst, Nüssen und anderen hochwertigen Nahrungsmitteln zu füllen. Wer gleichmäßig dauerhaft isst, hält seinen Stoffwechsel auf Touren und verhindert die Blutzuckerachterbahn und die damit verbundene krasse Insulinproduktion. Diese verhindert oft, das vernünftiges abnehmen möglich ist.

Fazit zum ganz schnell ganz viel Abnehmen Vorhaben

Tolle Tipps um schnell abnehmen

Je nachdem wie dein Gesundheitszustand ist und auch der Grad deines Übergewichts, solltest du erst mit deinem Arzt besprechen, welchen du von den „Schnell viel abnehmen Tipps“ in der Praxis für dich umsetzbar sind. Wichtig ist einfach das Thema Abnehmen auf lange Zeit zu sehen und die eigene Einstellung und Sichtweise zu verändern.

Schlank und Gesund zu sein ist eine Einstellung und kein kurzfristiges Vorhaben. Wenn du hier zu kurz denkst, hast du dein Gewicht schneller wieder drauf, als dir lieb ist. Deshalb plane Abnehmen bzw. gesunde Ernährung, Sport usw. in dein Leben ein. Du hast nur DIESES EINE LEBEN und das möchtest du doch so gesund und sportlicher wie nur irgend möglich leben. Diäthelfer wie das Mittel Refigura oder Mittel Formoline L112 können auf kurze Zeit dabei unterstützen, sollten jedoch nicht über eine längere Zeit eingenommen werden.

Denke an deine Kinder oder deine Familie, deine liebsten. Sie möchten noch lange etwas von dir haben und sie werden es dir danken wenn du dauerhaft gesund bleibst, oder?

Abnehmen mit Muskel Training

  • Der perfekte Weg besteht aus mehreren Eckpfeilern: Ernährung, Muskeltraining, Ausdauersport und Schlaf. Muskeltraining wird dabei oft unterschätzt, da es vermeintlich nur Muskeln aufbaut, ohne Fett abzubauen.
  • Doch das ist ein Trugschluss, wie etliche Beispiele belegen. Denn: Muskeln verbrauchen selbst im Ruhezustand zusätzliche Kalorien, als Faustregel gelten ca. 100 Kalorien pro Tag pro Kilogramm Muskelmasse.
  • Den Effekt dieser Formel kann man sich leicht selbst ausrechnen; er erklärt nämlich, warum Waschbrettbauch und Top-Figur untrennbar miteinander verknüpft sind.

Bilder:
1. © istock.com/ stockmachine
2. © istock.com/fotolaki

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Sebastian

Sebastian ist seit mehr als 20 Jahren leidenschaftlicher Sportler. Er beschäftig sich im allgemeinen mit Training, Trainingslehre aber auch gesunder Ernährung und Supplementen. Unser Experte für Nahrungsergänzungen & Medizin

weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

error: Content is protected !!