Ernährung für Muskelwachstum
Trending

Ballaststoffarme Lebensmittel & Kost – Top 8 Liste mit PDF

Generell haben Ballaststoffe einen guten Ruf. Sie sollen die Verdauung fördern und beim Abnehmen helfen – so zumindest die Theorie. Haferflocken, Leinsamen und Chia Samen enthalten besonders viele und gute Ballaststoffe, die hilfreich sind. Doch auch eine ballaststoffarme Kost ist manchmal notwendig.

Gerade bei Menschen, die unter Erkrankungen im Magen-Darm Bereich leiden sind Ballaststoffe im wahrsten Sinne in vielen Fällen Ballast. Eine Liste für Lebensmittel mit wenig Ballaststoffen soll an dieser Stelle Hilfestellung leisten. Falls dennoch zu wenig Ballaststoffe aufgenommen werden, könnte ein Ballaststoff-Pulver hilfreich sein.

Ballaststoffe sind für den menschlichen Körper sehr wertvoll. Sie regulieren die Darmaktivität und sorgt dafür, dass Darmbakterien Nahrung erhalten. Ballaststoffarme Kost sollte gerade dann bevorzugt werden, wenn man Problem im Darm-Bereich hat. Milch, Fisch und Fleisch beispielsweise enthalten nur wenig Ballaststoffe und sind deshalb ideal. Hast du schon unseren Test über Refigura gelesen?

salat als ballaststoffarme kost

Anregung der Darmaktivität durch Ballaststoffe

Ballaststoffe regen die Darmaktivität an und sorgen dafür, dass die Verdauung optimal funktionieren kann. Lebensmittel, die ballaststoffreich sind, sind zu einem größeren Teil nicht verdaulich, weshalb sie in den Dickdarm gelangen und dort Wasser aufnehmen. Die Folge ist, dass sie aufquellen und sich das Volumen der aufgenommenen Nahrung erhöht. Dadurch können die Darmwände weiter gereizt werden. Hierzu haben wir auch einen sehr informativen Beitrag zu Flohsamenschalen geschrieben.

Warum ballaststoffarme Ernährung?

Ballaststoffe sind für den Magen-Darm sehr wichtigWenn der aufgenommene Speisebrei für einen längeren Zeitraum im Dickdarm verbleibt, entzieht sich ihm ein zu hoher Anteil an Wasser, weshalb dies zu einer Verstopfung führen kann. Dafür ist Nahrung mit viel Ballaststoffen gut für die Blutzuckerwerte und Fettwerte und sättigt schneller. Zudem bindet sie in gewisser Weise auch „Giftstoffe“.

Ballaststoffarme Nahrung ist also nicht unbedingt besser, wenn man diese aus gesundheitlichen Gründen jedoch bevorzugen muss, so gibt es glücklicherweise eine Vielzahl an Alternativen. Schonkost ist der richtige Begriff dafür. Lebensmittel, die viel Proteine enthalten haben in der Regel gleichzeitig nur wenig Ballaststoffe. Ideal also für unser Vorhaben.

Fleisch, Eier, Fisch und Milchprodukte sind hierfür bestens geeignet im Gegensatz zu Gemüse, Obst und Getreide, die Hemizellulose, Zellulose, Lignin oder Pektin enthalten. Im folgenden nochmal zusammenfassend die Top 8 Übersicht. In der PDF Liste finden sich noch einmal konkrete Beispiele.

Top 8 Liste an ballaststoffarmen Lebensmitteln

  • Fleisch
  • Fisch
  • Obst
  • Gemüse
  • Getreide
  • Eier
  • Süßigkeiten
  • Milchprodukte

 

Ballaststoffarme Lebensmittel als Schonkost in vielen Gelegenheiten

Wer abnehmen möchte und Ballaststoffe verträgt, der sollte diese besser nicht meiden, da sie wie eingangs erwähnt den Verdauungsprozess unterstützen und gesünder sind. Glucomannan Konjak Extrakt als Nahrungsergänzungsmittel kann hier sogar erwiesenermaßen zusätzlich bei der Gewichtsabnahme helfen. Schonkost ist aber vor allem dann gefragt, wenn der Darm überfordert ist. Lebensmittel wie Weißbrot, Fleisch, Fett und Zucker gelten im Allgemeinen als weniger gesund – in dem Fall sind sie aber besonders gefragt. Auch, wenn diese Lebensmittel sonst bei großem Konsum langfristig zu Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck führen können.

Schonkost ist auch in anderen Fällen gefragt, wo die Verdauung nicht angeregt werden soll. Zum Beispiel bei Magengeschwüren, Morbus crohn Schüben, Stenosen oder auch vor einer Darmspiegelung (bestenfalls 3 Tage vorher) beispielsweise. Oben angegeben sind die „Lebensmittelkategorien“, die sich hier als Schonkost besonders gut eignen. In der PDF weiterhin ein paar konkrete Beispiele wie Toast, Zwieback oder Hülsenfrüchte als ballaststoffarme Lebensmittel.

Vorsicht bei der Ernährung mit wenig Ballaststoffen

Bei Kost mit wenig Ballaststoffen gilt es zu beachten, diese dann, wenn man dies nicht zwingend muss nicht allzu lange zu verzehren. Es wird durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung in dem Fall empfohlen nicht mehr als 30 Gramm pro Tag anzuvisieren. Die Cholesterinwerte können sich nämlich auf Dauer verschlechtern. Daneben kann es auf Dauer zu Bluthochdruck und Diabetes Mellitus vom Typ 2 sowie Übergewicht kommen. Lebensmittel mit Ballaststoffen sind eigentlich also unabdinglich und sättigen dazu noch deutlich besser. Fehlendes Pektin aus Obst kann auch zu Stoffwechselstörungen und Verdauungsproblemen führen.

Nahrungsergänzungsmittel als Ausgleich für Ballaststoffarme Lebensmittel?

Ziel einer ausgewogenen Ernährung ist es immer auf sogenannte Nahrungsergänzungsmittel zu verzichten – allerdings ist dies in unserer heutigen Gesellschaft nicht immer möglich. Sollten Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden, ist es wichtig gute Produkte zu kaufen. Als sinnvolle Alternative können wir folgende Produkte empfehlen, da sie sinnvolle Zutaten enthalten: wie z.B. Chlorella, Acai, Apfelpektin, Brennessel, Fingertang, Löwenzahnwurzel, Kardamom, Bambusfaser. Besonders Kardamom ist besonders wertvoll und wird in der Indischen Medizin seit langer Zeit verwendet.

Empfehlungen der Redaktion

Fazit

Dies bedeutet aber auch, wer sich dauerhaft gesund ernähren möchte, der sollte auf Ballaststoffe nicht verzichten. Auch, wer eine Gewichtsabnahme anstrebt kann von ihnen nur profitieren, da sie gut sättigen und gesund sind. Wer jedoch krankheitsbedingt nicht darauf zurückgreifen darf, der hat hier einige Beispiele für Lebensmittel, die in dem Fall angebracht sind.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*