Der Bodybuilder Heinz-Werner Bongard

Der Bodybuilder Heinz-Werner Bongard ist im Bodybuilding, wie man so schön sagt, ein alter Hase, Bongard trainiert bereits seit seiner Jugend und ist mit seinen 174 cm Größe und einem Gewicht von 72 Kilogramm, ein echtes Kraftpaket. Sein Körpergewicht ist in den vergangenen Jahrzehnten stets konstant geblieben, ganz anders hingegen seine Körperstatur, diese hat sich durch das viele Training stark verändert. Mit seinen 67 Jahren ist Bongard immer noch im Bodybuilding aktiv und kann auf eine ganze Reihe von Titeln, die er gewonnen hat, verweisen.

Unter den vielen, zum Teil hart erkämpften Titeln findet sich unter anderem der 2008 erworbenen Titel „NRW-Landesmeister der Seniorenklasse“ oder Deutscher Meister 2005. Natürlich existieren von diesen Wettkämpfen viele Fotografien, auf denen Bongard, in den typischen Wettkampfposen zu sehen ist, nur mit einem schwarzen Slip bekleidet und einer glänzenden Bräunungspaste eingerieben, präsentierte Bongard seine definierten Muskeln den Preisrichtern. Einige dieser Bilder hat Heinz-Werner Bongard daheim aufgehängt, ein Bild zeigt „Peter’s American Gym“ in Oberhausen, dort trainierte Bongard viele Jahre aktiv.

Heinz-Werner-Bongard
Bild: Instagram

Spartanische Trainingshalle

Peter’s American Gym ist ein Bodybuildingstudio der alten Zeit, hier finden sich schlichte Sportgeräte ohne großen Schnick-Schnack, Rockmusik im Hintergrund, konzentriert man sich hier ausschließlich auf das Training, Frauen findet man hier so gut wie keine. Die Kurzhanteln mit einen Gewicht von 50 Kg sind hier etwas völlig normales, hier pumpen die Männer bis an Ihre Grenzen. Aktuelle Sport- und Aerobic-Kurse sucht man hier vergeblich.

Bodybuilding war nie mehr als ein Hobby und dient heute nur noch dazu gesund und fit zu bleiben. doch man merkt Heinz-Werner Bongard schnell an, dass er Stolz auf seinen Körper ist; „Sie werden niemanden finden, der mit 67 so aussieht wie ich“.

 

Heinz-Werner Bongard hatte in der Vergangenheit häufig mit Rückenproblemen zu kämpfen und kam dadurch zum Bodybuilding. Angefangen hat alles mit regelmäßigen Schwimmen, Ringen und Gewichtheben, darauf verlagerte sich der Schwerpunkt auf seine Familie. Doch durch das regelmäßige Training verschwanden die Rückenbeschwerden gänzlich. Als Heinz-Werner Bongard dann begann als Schweißer und Schlosser zu arbeiten kamen die Rückenprobleme und starke Schmerzen zurück und es wurde sogar über eine OP nachgedacht. Um dies zu Umgehen fuhr Bongard zur Kur, dort riet man Ihm regelmäßig Krafttraining durchzuführen, dies ist im Jahr 1983 der Startschuss gewesen, ein Fitness-Studio zu besuchen, mit dem regelmäßigen Training verschwanden die Schmerzen dann wieder.

Um sich für Titelkämpfe optimal vorzubereiten ging Heinz-Werner Bongard in den Wochen vor diesen Terminen täglich trainieren und ernährte zusätzlich eisern über Wochen per Eiweiß-Diät, dazu gehören Putenfleisch, Kartoffeln, Fisch und eine große Portion Magerquark. Nahrungsergänzungsmittel und leistungssteigernde Mittel zog Heinz-Werner Bongard beim Training nie hinzu. Wenn Bongard sich die Fotos der jüngeren Bodybuilder anschaut, so muss er unweigerlich mit dem Kopf schütteln, denn nach seiner Meinung, sind diese Sportler voll mit den modernen leistungssteigernden Mitteln.

Heinz-Werner Bongard ist in den letzten Jahren deutlich ruhiger geworden und hat seine sportlichen Aktivitäten reduziert, die Abstände seiner Trainingseinheiten sind mitunter 4 bis 5 Wochen lang und im Training macht er nur noch soviel um seine Form zu behalten. Bongard ist mit seinen 67 Jahren noch voll berufstätig und findet daher nur selten Zeit aktiv zu trainieren. Die Arbeit macht ihm Spaß und wenn es die Gesundheit erlaubt möchte Heinz-Werner Bongard noch bis zum 72. Lebensjahr weiter arbeiten. In der Freizeit steht der Sport auch nicht mehr auf Platz 1 seiner Aktivitätenliste, denn heute ist Bongard lieber mit seiner Harley auf Tour und genießt die Freizeit mit seiner Frau.

Peter’s American Gym

Das erwähnte Peter’s American Gym in dem Bongard trainiert befindet sich in Oberhausen, dort trainieren „Arnies Erben“. Das Studio ist Stolz darauf das älteste Bodybuilding-Studio in NRW zu sein, bereits seit 1967 hat es geöffnet und ist so zu einem der kultigesten Studios geworden.

Sportliche Erfolge

Neben zahlreichen Wettkämpfen und einer Reportage beim Fernsehsender RTL konnte Heinz-Werner Bongard einige beachtliche Erfolge bestreiten.

  • Sieger bei der  Deutschen Seniorenmeisterschaft 2005 in Duisburg
  • NRW-Seniorenmeistertitel im Bodybuilding 2008

Quellen:

https://www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/sport/Tapfere-Oldies-und-brillante-Talente-id39666292.html