GesundheitMagazin

Was ist das HWS Syndrom

Zuerst kann man sagen, dass eine Information über Krankheitsbilder im Internet zwar möglich und auch oft genutzt wird. Es sei aber der Hinweis erlaubt dass keine Infos im Internet den Besuch eines Arztes ersetzen. Bei anhaltenden Beschwerden ist unbedingt ein Facharzt zu konsultieren.

Was ist ein HWS Syndrom?

Diese Diagnose stellen viele Ärzte, aber eine direkte Krankheitsbezeichnung ist es nicht. Unter HWS Syndrom, (Hals Wirbelsäulen Syndrom)versteht man alle Probleme rund um diesen Teil der Wirbelsäule. Also darunter fallen neben Verspannungen auch alle Bandscheiben Vorwölbung, Bandscheibenvorfall und auch Verschleißerscheinungen.

Wie macht sich ein HWS Syndrom bemerkbar?

Zum einen natürlich mit anhaltenden Schmerzen im Nackenbereich, einhergehend mit starken Kopfschmerzen. Man hat Schwierigkeiten den Kopf nach links oder rechts zu drehen oder in den Nacken zu legen. Die Schmerzen strahlen bis in die Schultern aus, teilweise bis in den Arm. Warum das HWS Syndrom sehr schwer an einer Erkrankung festzumachen ist, liegt sicher daran das Kopfschmerz vielfache Ursachen haben kann, ebenso ein Verspannter Nacken. Für Verspannungen kann auch ein guter Trainingsplan oder auch der Vibro Shaper zum Einsatz kommen,

Diagnose aus dem Internet?

Sicherlich kann man sich im Internet darüber informieren was anhaltende Schmerzen im Hals Bereich bedeuten können, um aber eine Diagnose und daraus resultierend Hilfe zu bekommen, ist der Besuch beim Facharzt unbedingt notwendig. Ein Facharzt/Orthopäde/Neurochchirurg kann mit Hilfe eines Röntgen-oder MRT Bild genaue Ursachen erkennen und die entsprechende Therapie einleiten. Manche HWS Beschwerden lassen sich mit leichten Krankengymnastik Übungen beheben, zeitlich begrenzt hilft auch ein Medikament. Um einem HWS Syndrom vorzubeugen ist z.B. bei einem PC Arbeitsplatz, die richtige Arbeitshaltung, der genau eingestellte Stuhl und der Tisch in richtiger Höhe entscheidend. Gerade hier sind in den Pausen leichte Lockerungsübungen des Nackens und der Schulter wichtig. In einigen Fällen hilft nur eine OP, das ist aber eher selten der Fall. Da die Ursachen für das HWS Syndrom von angeborenen Fehlstellungen, über Abnutzungserscheinungen bis Hin zur Entzündung reichen können, schafft nicht das Internet Klarheit darüber, sondern der Arzt. Im Internet kann man sich aber über Übungen zur Stärkung und Lockerung der HWS informieren. Eine Massage und zugeführte Wärme, z.B. mit einem Körnerkissen verschaffen aber oft schon Linderung. Es gibt auch diverse Schmerzgele, freiverkäuflich in der Apotheke oder im Internet. Bei leichteren Beschwerden helfen auch diese Gele und sollten alle diese Maßnahmen nichts bringen, konsultiert man den Arzt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*