Muskeltraining / Muskelaufbau für Diabetiker – mit wenig Aufwand zum Erfolg

Sport ist gesund und wirkt Übergewicht entgegen. Gerade Diabetiker sollten sich ausreichend bewegen, um fit zu bleiben. Wenn du richtig Power aufbauen willst, ist gezieltes Muskeltraining das Richtige. Du kannst mit wenig Aufwand viel erreichen, solltest allerdings nicht auf eigene Faust loslegen.

Bitte immer vorher mit deinem oder einem geeigneten speziellen Arzt sprechen und klären, wie viel Krafttraining erlaubt ist und welche Belastungen dein Körper locker wegsteckt. Wenn Diabetiker Muskelaufbau betreiben, wirkt sich das positiv auf die Gesundheit aus, sofern das Training auf das individuelle Fitnesslevel abgestimmt ist.

Diabetes und Muskelaufbau
Gerade bei Diabetes ist der Muskelaufbau und Erhalt besonders wichtig

Krafttraining hat einen günstigen Effekt auf den Blutzucker

Wenn du deine Muskeln stählen willst, kannst du auch als Diabetiker intensives Krafttraining betreiben. Durch Muskelaufbau senkst du den Blutzucker und verbrennst mehr Fett. Vor Jahren waren einzig Wandern, Schwimmen oder Radfahren erlaubtes Fitnesstraining, inzwischen empfehlen Ärzte einem Diabetiker Muskelaufbau, um den Zuckerstoffwechsel zu verbessern. Empfehlenswert ist eine Kombination aus Muskel- und Ausdauertraining. Gerade der Muskelaufbau bei Frauen ist besonders wichtig.

Besonders der Gerätekraftsport hat einen positiven Effekt. Mit gezielter Muskelarbeit verbesserst du nicht nur deinen Zuckerstoffwechsel, sondern steigerst die Insulinempfindlichkeit. Du solltest aber nie spontan mit schweißtreibenden Kraftübungen beginnen, eine Voruntersuchung ist in jedem Fall nötig. Der Arzt kontrolliert, ob gesundheitliche Risiken bestehen und berät hinsichtlich Art und Intensität des Trainings. Bitte mache als Diabetiker keine Versuche auf eigene Faust!!!

Muskelaufbautraining mit sportmedizinischer Betreuung

Hat dein Arzt sein Ok gegeben, kannst du dich auf die Suche nach einem Fitnessstudio machen. Ideal sind Einrichtungen, die Sporttherapeuten beschäftigen und sportmedizinische Betreuung gewährleisten. Du erkennst so ein Fitnessstudio am Qualitätssiegel „Fitness-Training für Diabetiker“, das der TÜV Rheinland an Fitnesseinrichtungen in ganz Deutschland vergibt. Gerade der Vibro Shaper als Sportgerät kann die Muskeln kräftigen.

Bist du Typ-1 Diabetiker, musst du vor deinen Trainingseinheiten die Insulinzufuhr anpassen, beziehungsweise absenken. Wie hoch die Reduzierung ist, hängt davon ab, wie intensiv deine geplante Sporteinheit ist. Oft senkt eine längere, weniger anstrengende Einheit den Blutzuckerspiegel stärker als eine knackige Power-Stunde.

Vor dem Sport mehr Kohlehydrate zuführen

Willst du Muskeln aufbauen, solltest du vor deiner Krafteinheit mehr Kohlehydrate zuführen, damit dein Blutzucker etwas höher liegt. Perfekte Zwischenmahlzeiten sind Müsliriegel, Powerriegel oder Traubenzucker. Die Werte müssen grundsätzlich individuell angepasst werden. Generell sollte aber keine Massephase angewendet werden, wie in unserem Artikel gut beschrieben wird.

Liegt der Blutzuckerwert unter 150 mg/dl, solltest du noch ein oder zwei Broteinheiten zu dir nehmen. Wer als Diabetiker Muskelaufbau betreibt, muss auf den Azeton-Wert im Urin achten. Ist der Azeton-Wert positiv, ist Krafttraining zu vermeiden, sonst gerät der Stoffwechsel durcheinander, bei negativem Test steht dem Fitnessprogramm nichts im Weg.

Lässt du dich beim Arzt vor Beginn des Krafttrainings durchchecken, beobachtest deine Körperreaktionen, achtest auf die Ernährung und passt die Insulinzufuhr an, kannst du dich bald über einen gestählten Body freuen (Wobei bald, natürlich schon seine Zeit brauch, siehe hier unsere Erfahrungswerte).

Dieser Artikel soll dir helfen, den tollen Sport Krafttraining auch als Diabetiker näher zu bringen. Er stellt aber keine wissenschaftliche oder ärtzliche Beratung dar und du solltest vor einem Krafttraining unbedingt mit deinem Arzt darüber sprechen und dich ausreichend informieren lassen.

Generell gilt, wer mit mit Krankheiten vorbelastet ist, sollte sein Muskel Training individuell anpassen und lernen auf seinen Körper zu hören um keine zusätzlichen Belastungen und weitere Beschädigungen zu minimieren. Wir haben unseren Muskelaufbau Trainingsplan überarbeitet und die Trainingspläne in PDF eingefügt. Wenn Ihr möchtet könnt Ihr gerne einen Blick darauf werfen.

Martina

Martina ist hauptberufliche Redakteurin. In ihrer Freizeit schreibt sie unter anderem auch für Muskel-Training.net. Außerdem interessiert Martina sich sehr für gesundheitliche Themen wie Diäten und Abnehmen. Zudem ist Martina Doktorin der Ökotrophologie und steht und mit dem besten Wissen zur Seite.

weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

error: Content is protected !!