DiätenGesundheitNahrungsergänzungen
Trending

REFIGURA Erfahrungen – Meine persönlichen Erfahrungen mit Refigura

Mein persönlicher Refigura Erfahrungsbericht - wie ich zu Refigura kam

Mist! Nach dem Urlaub schon wieder drei Kilo zugenommen. Das Ganze zu den 2 Kilo vom letzten Weihnachtsfest und den restlichen 8 Schwangerschaftskilos, die ich noch immer nicht geschafft habe wieder runter zu bekommen. Ein bisschen mollig war ich schon immer und um die Anzahl meiner bisherigen Diätversuche zu zählen, bräuchte ich mittlerweile mindestens eine Hand mehr. Dass die meisten Diätversuche vor meinen Refigura Erfahrungen schon während der Diät gescheitert sind und alle guten Vorsätze nach kurzer Zeit schon von mir über Bord geworfen wurden, muss ich denke ich nicht erwähnen.

Refigura Sticks, 30 St. Beutel
38 Bewertungen
Refigura Sticks, 30 St. Beutel
  • enthält patentierten Komplex mit KiOnutrime-CsG
  • bei Übergewicht und zur Gewichtskontrolle
  • freiverkäuflich

Für mich teilen sich die meisten Diäten in zwei Lager auf:
Zum einen gibt es die Diäten, die sehr zeitintensiv und aufwändig sind. Egal ob man Punkte, Kalorien oder sonst was zählt. Bei dieser Art von Gewichtsverlust darf man zwar im Grunde genommen in Maßen alles essen, jedoch muss man Zeit investieren. Viel Zeit. Ob es nun zum Nachsehen ist, wie viele Kalorien oder Punkte welches Lebensmittel genau hat, zum genauen Planen der Mahlzeiten, zum genauen Abwiegen jedes einzelnen Lebensmittels und der permanenten Rechnerei. Die Erfolge sind zwar mit dieser Methode meist stetig, aber vergleichsweise langsam. Schätzt man alle Gerichte und Lebensmittel nur – egal ob im Gewicht oder in den Kalorien – so kann das nach eigener Erfahrung kräftig nach Hinten losgehen.

Refigura Erfahrungen
Quelle: Internetseite des Anbieters

Zum anderen gibt es die Art von Diäten, die Verzicht erfordern. Das sind genau die Diäten, die mich persönlich am schnellsten aufgeben lassen. Entweder man Hungert oder die Ernährung ist viel zu Einseitig und fad. Mit einigen dieser Diäten konnte ich kurzfristig sogar relativ gute Erfolge erzielen, allerdings gab ich sie auch nach genau derselben kurzen Zeit aufgrund der fehlenden Motivation und der schlechten Laune wieder auf. Dass dann der berüchtigte Jo-Jo Effekt einsetzt ist wohl jedem, der schon mal eine Diät gemacht hat klar. Und somit ging ich aus jedem Diätversuch mit mindestens einem Kilo mehr wieder raus.

Refigura ErfahrungenUnd sind wir mal ehrlich – selbst wenn ich diese Diäten komplett durchgezogen hätte, so hätte ich mich den Rest meines Lebens nach einem bestimmten Prinzip oder einer bestimmten Ernährungsform richten müssen, um mein Gewicht halten zu können – und wer will das schon? Abgesehen davon ist es als verheiratete Frau mit Kind nicht ganz einfach alles unter einen Hut zu bekommen. Nur einen Shake trinken, während Mann und Kind Pizza essen? Meiner besseren Hälfte zu erzählen, dass er nur noch Gemüse oder Kohlsuppe bekommt? Jeden Tag doppelt kochen? Nein danke. Hätte ich schon früher meine Refigura Erfahrungen machen können, wäre mir wohl einiges an Leid und Quälerei erspart geblieben.

Wie es der Zufall so wollte, traf ich mich kurz nach dem Urlaub mit meiner ehemaligen Lieblingskollegin zum Abendessen in unserem Stammlokal. Nach unserem letzten Treffen im Frühjahr war mittlerweile ein halbes Jahr vergangen und meine ehemals dickere Freundin war um circa die Hälfte geschrumpft und strotzte nur vor Selbstbewusstsein. Ich hätte sie im ersten Moment tatsächlich beinahe nicht erkannt. Ich weiß noch, dass ich zur Begrüßung nicht mal ein „Hallo“ herausbrachte, sondern lediglich ein „Oh mein Gott, wie zum Teufel hast du das gemacht?“. Schließlich hat auch sie einen Mann, zwei Kinder und alles in allem ein relativ ähnliches Leben wie ich – was hat sie also gemacht, was bei mir bisher nicht geklappt hat?

Und so berichtete sie mir erstmals über ihre Refigura Erfahrungen. Ein paar Tage vor unserem letzten Treffen hatte sie damit begonnen und seitdem sage und schreibe 17 Kilo abgenommen – von Kleidergröße 44/46 zu einer 40/42. Und das alles in einem halben Jahr.

Meine Refigura Erfahrungen

Refigura Sticks
Die Refigura Sticks sind in praktischen Sticks untergebracht – somit ist die Anwendung sehr leicht.

Zuhause angekommen lies mir das Thema innerlich doch keine Ruhe. Da ich doch ein von Natur aus eher skeptischer Mensch bin und von Diätmitteln bisher nicht viel gehalten habe, setzte ich mich also nachts um 23:30 Uhr nochmal an den Computer und recherchierte über Refigura im Internet. Ich durchstöberte viele Internetseiten nach Refigura Tests, Refigura Bewertungen, den Refigura Inhaltsstoffen und wie und ob ich mit Refigura abnehmen könne. Die einzige Information, zu der ich nichts finden konnte, war bei meiner Suche nach „Refigura Stiftung Warentest“. Bis in die frühen Morgenstunden sog ich die Refigura Erfahrungen anderer Nutzer nur so auf und langsam aber sicher wandelte sich meine anfängliche Skepsis in Neugierde. Nicht zuletzt wegen den natürlichen Refigura Inhaltsstoffen – auf die ich später genauer eingehe – und der enormen Menge an positiven Refigura Erfahrungen anderer Nutzer, habe ich mich dann doch dazu entschlossen, dem Mittel eine Chance zu geben und es einfach mal ausprobieren. Und so machte ich mich auf die Suche, wo ich Refigura kaufen kann. Beim ersten Mal bestellte ich die 15er Packung bei Amazon.

Zwei Tage später hatte ich die Packung endlich in den Händen und war überaus motiviert, den Erfolgen meiner ehemaligen Lieblingskollegin nachzueifern. Und was soll ich sagen? Nach drei Tagen hatte ich tatsächlich bereits das erste halbe Kilo abgenommen. Fairerweise muss ich sagen, dass ich mich in der Zeit auch ein bisschen gesünder ernährt habe, als sonst. Allerdings war die Ernährungsumstellung nicht wirklich weltbewegend und so aß ich dennoch Pizza und Eis mit den Kindern. Ich trank einfach 15 Minuten vor jeder meiner drei Hauptmahlzeiten ein großes Glas Wasser mit dem darin gelösten Refigura Pulver.

Dieser Erfolg hat mich nur noch mehr motiviert und ich bestellte gleich eine größere Packung Refigura. Die Zeit verging wie im Flug und ich fühlte mich von Tag zu Tag leichter, schlanker und vor allem selbstbewusster. Nach 6 Wochen zeigte meine Waage sage und schreibe 4,8 Kilo weniger an. Ich war überglücklich. Doch nicht nur meiner Waage und meinem Selbstbewusstsein fiel der Gewichtsverlust auf. Nein, auch meinen Hosen, die nun mindestens eine Größe zu groß waren und besonders meinem Mann blieben die positiven Auswirkungen von Refigura auf meinen Körper nicht verborgen.

Was mich dazu gebracht hat, meine Abnahme mit Refigura – im Gegensatz zu allen anderen bisher gescheiterten Diäten – durchzuziehen? Hauptsächlich der niedrige Aufwand, mein Leben nicht vollständig auf den Kopf stellen zu müssen und die schnellen und vor allem anhaltenden Erfolge. Refigura bedarf keiner Großen Vorbereitung und keines wirklichen Verzichts. Zudem kann man die Kapseln oder Sticks, weil sie so handlich sind einfach überall mitnehmen. Ich wollte Anfangs auch nicht, dass jeder sehen kann, dass mein nächster, in den Augen vieler Menschen von Vornherein zum Scheitern verurteilte Diätversuch großartig auffällt. Auch das ist ein Riesen Vorteil von Refigura, denn man kann das Mittel überall ohne großes Aufsehen zu erregen einnehmen. Einen weiteren positiven Aspekt, den ich bei meinen Refigura Erfahrungen feststellen konnte, war, dass ich plötzlich viel weniger Heißhunger hatte, als je zuvor.


Die Refigura Inhaltsstoffe

Laut Hersteller bestehen die Refigura Inhaltsstoffe aus 100% natürlichen Pflanzenextrakten. Dies war mir bei der Entscheidung ein wichtiges Kriterium – vor allem, da ich Gluten- und Laktose intolerant bin und möglichst gesund und natürlich abnehmen wollte. Neben der Gluten- und Laktosefreiheit, überzeugte mich Refigura bei seinen Produkten neben der Freiheit von Konservierungsstoffen und Gentechnik. Von den vier Inhaltsstoffen konnte ich mir von drei ein Bild machen, doch bei KioSlim-Komplex musste ich auch ein bisschen googeln und allen Anschein ist dieser Komplex das bekannte Chitosan. Chitosan ist ein Ballaststoff, der beim Abnehmen hilft! Somit hätten wir diese Frage auch schon geklärt 🙂

Eine Studie dazu habe ich auch gefunden: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26747458

  • KioSlim-Komplex mit KiOnutrime-CsG
  • Maltodextrin
  • kolloidales Siliciumdioxid
  • Sucralose

Refigura wurde zusammen mit Forschern und Ernährungsexperten entwickelt und zeichnet sich im Allgemeinen durch eine besonders hohe Qualität aus, welche laut den verschiedensten Refigura Erfahrungen und Refigura Tests eine sehr gute Verträglichkeit des Mittels gewährt. Die Inhaltsstoffe sorgen neben der Ankurbelung des Stoffwechsels und somit der Fettverbrennung, noch dafür, dass 41% der Zucker, 42% der Fette und 46% der Kohlenhydrate gebunden werden können.


Wie funktioniert die Refigura Einnahme?

Die Refigura Einnahme ist denkbar einfach. Angeboten werden vom Hersteller Refigura Kapseln oder Sticks.

Die Refigura Sticks werden – je nach Bedarf – bis zu drei Mal am Tag in einem oder wahlweise zwei großen Gläsern Wasser (mindestens 250 Milliliter – lieber etwas mehr) aufgelöst und direkt getrunken, sobald sich das Pulver gelöst hat. Man sollte darauf achten, die im Wasser gelösten Sticks mindestens 10, besser aber 15 Minuten vor einer Mahlzeit einzunehmen, damit der Sättigungsprozess rechtzeitig einsetzt. (Anmerkung: Das aufgelöste Pulver bitte sofort trinken, denn nach einigen Minuten ändert sich die Konsistenz den angemischten Pulvers und ist somit schlechter zu trinken).

Auch die Refigura Kapseln werden bis zu drei Mal täglich eingenommen, allerdings ohne, dass sie vorher in Wasser gelöst werden. Die Refigura Kapsel wird einfach ohne zu Kauen direkt geschluckt. Dazu sollten allerdings – wie bei den Sticks – auch ein bis zwei große Gläser Wasser getrunken werden.

Wie oft man Refigura Sticks oder Refigura Kapseln täglich einnimmt, hängt von den individuellen Zielen ab. Persönlich habe ich die Sticks Anfangs für den schnellen Gewichtsverlust drei Mal täglich eingenommen, gegen Ende des Abnehmprozesses nur noch vor zwei Hauptmahlzeiten. Zum Halten des Gewichts nehme ich mittlerweile nur noch eine Kapsel täglich – vor dem Abendessen, da dies meine größte und kalorienreichste Mahlzeit am Tag ist.

Der große Hauptvorteil ist, dass man sie überall mit hinnehmen kann und sich jederzeit ganz unauffällig einnehmen kann. So hatte ich mein Refigura zum Beispiel beim letzten Familienbesuch, sowie in unserem Zweiturlaub dabei und konnte es spielend einnehmen, ohne dass es jemals jemand mitbekommen hätte, wenn ich es nicht gewollt hätte.

Gibt es bei der Einnahme von Refigura Nebenwirkungen?

Laut Beipackzettel können bei Refigura Nebenwirkungen, wie Beschwerden im Magen-Darm-Trackt (Durchfall, Verstopfung, etc.), sowie in sehr seltenen Fällen auch Überempfindlichkeiten gegenüber einzelnen Bestandteilen auftreten. Bei mir persönlich und den meisten anderen Bewertungen und Erfahrungsberichten gab es hier während der Einnahme keine Probleme. Sollten Nebenwirkungen auftreten würde ich allerdings dazu raten einen Arzt oder Apotheker nach Rat zu fragen. (Allerdings ruhen die meisten Nebenwirkungen darauf, dass lediglich zu wenig bei der Einnahme getrunken wird.

Der Refigura Preis

Eine direkte Bestellung über die Refigura Webseite ist leider aktuell nicht möglich. Allerdings bietet die Webseite einen Apotheken Finder an, bei dem man die nächstgelegene Apotheke finden kann, die Refigura vertreibt und gleichzeitig auch einen Online-Apotheken Refigura Preisvergleich. Ich persönlich habe meine erste Packung Refigura bei Amazon bestellt, bin dann aber aufgrund der etwas niedrigeren Preise auf den Apothekenfinder der Herstellerwebseite umgestiegen. Für folgende Preise kann man Refigura aktuell im Internet bestellen:

Sticks:
15er Packung – ab 15,42 €
30er Packung – ab 28,19 €
90er Packung – ab 61,72 €

Kapseln:
60er Packung – ab 28,29 €
160er Packung – ab 69,90 €

Anfangs erschien mir der Refigura Preis recht hoch und ich bestellte mir zum Testen vorerst die kleine 15er Packung der Refigura Sticks. Und obwohl mich der Preis anfangs doch ziemlich abgeschreckt hat, so beläuft sich der Preis auf die einzelnen Sticks heruntergerechnet auf ca. 0,96€. Bei den Kapseln habe ich mittlerweile auch die 60er Packung für zu Hause zugelegt – da ich je nach Lust und Laune die Einnahmemethode wechsle. Hier kommt der Preis pro Refigura Kapsel auf ca. 0,47€.
Verglichen mit anderen Diätprogrammen oder dem Monatsbeitrag im Fitnessstudio, fahre ich persönlich bei den selben Erfolgen durch meine Refigura Erfahrungen sogar günstiger – und vor allem einfacher.

Refigura Sticks, 30 St. Beutel
38 Bewertungen
Refigura Sticks, 30 St. Beutel
  • enthält patentierten Komplex mit KiOnutrime-CsG
  • bei Übergewicht und zur Gewichtskontrolle
  • freiverkäuflich

Mein persönliches Fazit

Mir persönlich hat Refigura sehr geholfen, mich bei meiner Abnahme zu unterstützen und hat mich vollkommen überzeugt. Dennoch sollte jedem klar sein, dass Refigura bei einer schnellen und – wie in meinem Fall – größeren Abnahme unterstützend zu einer etwas gesünderen oder mindestens gleichbleibenden Ernährung und gegebenenfalls (aber nicht zwingend) Sport ist. Es ist keinesfalls ein Wundermittel oder gar ein Anreiz sich noch ungesünder oder kalorienreicher zu ernähren.

Einzelne schlechte Bewertungen für Refigura bei Amazon konnte ich nicht nachvollziehen, was denke ich auch auf das Phänomen zurückzuführen ist, dass manche Leute einfach nur einen Freifahrtschein dafür suchen, alles Ungesunde in sich hinein zu stopfen und sich nur deshalb Refigura kaufen. Würde das Mittel, wie von diesen Leuten gewünscht sämtliche Kohlenhydrate und Fette einer Mahlzeit blocken, so würde aus der gesunden Abnahme auch eher eine ungesunde und hätte wohl gravierende Nebenwirkungen. Auch, dass es bisher noch keine Aussage zu Refigura bei Stiftung Warentest gibt, sollte nicht abschrecken. Ich denke die vielen positiven Refigura Erfahrungen anderer Nutzer, sowie die hundertprozentig natürlichen Inhaltsstoffe sollten Grund genug geben, Refigura einfach mal zu testen und sich dazu selbst eine Meinung zu bilden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (17 votes, average: 4,29 out of 5)
Loading...

weitere interessante Artikel