Allgemein

Reisprotein – alles was du darüber wissen solltest!

In der Regel steht Reis mit Kohlenhydraten in Verbindung. Deshalb meiden Sportler und „Diätler“ diese lieber. „Der Muskel muss in Eiweiß schwimmen“ lautet der Grundsatz bei Bodybuildern und Sportlern – Saccharide stören nur und das nicht ohne Grund. Tatsächlich liefert Reis zu viel Kohlenhydrate. Nicht so verhält es sich bei Reisprotein – oder vielmehr Reisproteinpulver.

Reis bietet nämlich nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch Proteine, wenn er die richtigen Filtrationsprozesse durchläuft. Der Proteingehalt von Reis wird dabei auf das Maximum angehoben. Die Muskeln dürfen sich deshalb neben anderen Eiweißbomben auch auf Reisproteinpulver als zuverlässige Proteinquelle freuen. Alles über die vielversprechende Eiweißquelle erfahrt ihr hier.

Die Reisprotein Vorteile
Auch Reisprotein hat vor- und Nachteile – dazu mehr im nachfolgenden Artikel. © jehsomwang/ 123RF.com

Was ist Reisprotein

Was genau verbirgt sich hinter dem beliebten Eiweißlieferanten? Wer Reis zuvor nur mit Kohlenhydraten in Verbindung gebracht hat, der mag jetzt neugierig werden. Bei Reisprotein handelt es sich nämlich um ein Nahrungsergänzungsmittel, das mit anderen Gerichten kombiniert werden kann, damit sich der Proteingehalt insgesamt erhöht.

Für die Herstellung des effektiven Pulvers kommt meistens brauner, gekeimter Reis zu Einsatz. Im Gegensatz zu weißem Reis, der ungeschält und nicht gekeimt ist, weist brauner Reis einen höheren Eiweiß- und Nährstoffgehalt aus.

Reisprotein und Herstellung: Die Anhebung des Eiweißgehaltes erfolgt durch bestimmte Fermentations- und Keimprozesse. Dabei wird das Eiweiß überwiegend aus den Reiskleien extrahiert, die zu einem Bestandteil in den Reiskörnern enthalten sind. Das Nährgewebe von Reis dagegen ist der Teil, der die Kohlenhydrate liefert. Bei dem Extraktionsvorgang gelangt nichts von dem Nährgewebe in das später hergestellte Pulver.

Das Nahrungsergänzungsmittel dient Sportlern und Eiweißliebenden daher als zuverlässiger Proteinlieferant. Aber ist Reisprotein auch gesund? Dies Frage könnt ihr euch beantworten, nachdem ihr einen Blick auf die Inhaltsstoffe geworfen habt.

Reisprotein und Inhaltsstoffe

Das Aminosäureprofil von Reisprotein weist achtzehn Aminosäuren auf. Acht davon sind essentiell für den funktionellen Erhalt des menschlichen Körpers. Folgende wichtige Aminosäuren enthält der braune Reis nach dem Prozess der Fermentations und Extraktion:

  • Alanin
  • Arginin
  • Asparaginsäure
  • Cystein
  • Glutaminsäure
  • Glycin
  • Histidin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Lysin
  • Methionin
  • Phenylalanin
  • Prolin
  • Serin
  • Threonin
  • Tryptophan
  • Tyrosin
  • Valin

Der Aminosäuregehalt ist sehr hoch. In nur einer 21-Gramm-Portion sind 16 Gramm reines Protein enthalten. Über das Pulver lassen sich die Aminosäuren zudem besser vom Körper aufnehmen. Reisprotein und Verdauung verursachen aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts nämlich keine Unverträglichkeiten.

Im Zusammenhang mit dem menschlichen Wachstum und der Gesundheit der Knochen wird empfohlen, Reisprotein mit Erbsenprotein zu kombinieren. Dieses Nahrungsergänzungsmittel ist nämlich reich an Lysin das für das Wachstum und die Knochengesundheit wichtig ist, während Reisprotein viel Cystein enthält.

Reisprotein und Nährstoffe – Das Pulver enthält neben den Aminosäuren auch noch andere wichtige Nährstoffe. Wegen des hohen Ballaststoffgehalts erreicht der Mensch beim Verzehr eines Gerichtes, dass mit Reispulver versetzt wird, schneller ein Sättigungsgefühl.

Das Nahrungsergänzungsmittel liefert zusätzlich folgende Nährstoffe:

  • Betakarotin
  • Folsäure
  • Biotin
  • Wichtige Spurenelemente: Mangan, Jod, Magnesium, Kupfer, Kalium, Kalzium, Eisen und Zink
  • B- Vitamine

Unterschied zu weißem Reis

Der gewöhnliche weiße Reis wird in der Regel geschält. Während brauner Reis Kleie und Keime enthält, fehlen diese Komponenten dem weißen Reis. Überwiegend besteht er aus Kohlenhydraten und ist arm an Vitalstoffen und Proteinen. Deshalb wird er von Sportlern auch gemieden.

Kleie und Keime werden dem weißen Reis bei der Verarbeitung entnommen, weil sie nicht lange haltbar sind. Reisprotein dagegen ist reich an Mineral- und Vitalstoffen, Proteinen und Spurenelementen.

Vor- und Nachteile

Über Reis Protein Vor und Nachteile solltet ihr auch Bescheid wissen:

Vorteile

  • Wer vegan lebt, behält mit dem Eiweißpulver aus Reis die richtige Linie bei. Oftmals greift der Veganer auf Hülsenfrüchte zurück, doch sind diese Art der Eiweißlieferanten nicht jedermanns Sache. Das pflanzliche Proteinkonzentrat aus Reis ist hier die bessere Alternative für die Tägliche Eiweißzufuhr.
  • Auch Allergiker haben mit der Eiweißbombe aus Reis einen Vorteil: Pflanzliche Proteine sind hypoallergen, wobei das auf Sojaproteine zutrifft. Außerdem ist das Nahrungsergänzungsmittel laktose- und glutenfrei.
  • Weil dieses Protein ein breites Spektrum an Aminosäuren liefert, kann der Körper das Nahrungsergänzungsmittel optimal aufnehmen und den Muskelaufbau ideal unterstützen. Der Verlust an Muskelmasse durch katabole Prozesse durch das Proteinpulver aus Reis ist dabei nicht

Nachteile

  • Reisprotein und Geschmack – Geschmacklich lässt das Proteinpulver zu wünschen übrig. Auf der Zunge schmeckt es mehlig und sandig. Eine Lösung: Das Pulver anderen Gerichten beimengen.
  • Bei dem Eiweißpulver aus Reis kann die Anwendung einer erhöhten Dosierung empfohlen sein. Deshalb kann es im Vergleich zu anderen Proteinpulvern teurer werden.
  • Reisprotein Wertigkeit – Die biologische Wertigkeit von Reis als Proteinlieferant hinkt den anderen erhältlichen Eiweißquellen hinterher. Sie entspricht der biologischen Wertigkeit von normalem Reis und liegt bei 83 liegt. Der Rückstand lässt sich aber durch einen Mix wieder aufholen. Besonders Veganer, die ihre Muskulatur forcieren möchten, präferieren eine Kombination aus Reis- und Erbseneiweiß. Auch auf dieser Seite bieten die Hersteller ein Vielzahl von veganer Eiweißpulver an.

🥛 Solltet ihr jetzt eher zu anderen Proteinpulvern tendieren, so haben wir einen umfassenden Artikel zu Proteinpulver erstellt

 

Reisprotein Test – Reisprotein vs Whey

Reisprotein Pulver Test – Molkenproteine erfreuen sich im Kraftsport einer größeren Beliebtheit. Das liegt überwiegend an der Zusammensetzung der Aminosäuren von Whey, die besser für den Muskelaufbau geeignet scheinen. Dies ist auch nachweislich belegt.

Tests weisen nach, dass Proteine auf rein pflanzlicher Basis weniger Leucin enthalten. Leucin gehört jedoch zu den Aminosäuren, die die anabole Maschinerie härter arbeiten lässt. Im Gegensatz zu Reiseiweiß enthält Molkeneiweiß 50 % mehr Leucin. Zwar wurde in Versuchen an Ratten festgestellt, dass Muskelmasse auch mit Weizenproteinen aufgebaut werden kann, allerdings nur unter Zugabe von großen Mengen Leucin.

Es stellt sich damit die Frage, ob die Erhöhung der Dosis von Reiseiweiß dieselbe Auswirkung auf die Muskelmasse zeigt wie Whey. Forscher haben dafür ein achtwöchiges Experiment durchgeführt, in dem einer Gruppe von erfahrenen Kraftsportlern nach dem Training 48 Gramm Whey Isolat zugeführt wurde und der anderen Gruppe ein Reisprotein Shake mit 48 Gramm Reisprotein Isolat. Im Rahmen eines nichtlinearen Periodentrainings konnten die Wissenschaftler am Ende der Experimentes feststellen, dass beide Gruppen die gleichen Fortschritte erzielten.

Reisprotein und Erfahrung – Im Sport kann es schnell zu einer Übersäuerung der Muskeln kommen. Mit der Einnahme von basischem Proteinpulver lässt sich eine solche Übersäuerung vermeiden. Falls ihr noch mehr über Whey Protein wissen möchten, könnt ihr gerne unseren Artikel zu Whey Protein durchlesen.

Reisprotein Nährwerte

Reiseiweiß hat in der Regel folgende Nährwerte:

Nährwerte Reisprotein pro 100 Gramm
Nährwerte330 kcal
Fett5-6 g
Kohlenhydrate5-6 g
Protein75 g

 

Reisprotein kaufen – Wo ist das Eiweißpulver erhältlich?

Reisprotein kaufen – Bei der Wahl des Herstellers stellt sich die Frage „Ist Reisprotein Bio?“. Besonders für Menschen, die ein veganes Leben führen, sind biologisch und vegan hergestellte Produkte von entscheidender Bedeutung. Glücklicherweise ist auch dieser Zielgruppe gedient. Hersteller wie:

  • BioNutra
  • Vita2You
  • Erdschwalbe
  • oder Maskelmän

Reisprotein kaufen leicht gemacht – Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wo sich Reisprotein günstig kaufen lässt – bei Amazon natürlich. Der folgende Link führt euch direkt zu einer großen Auswahl an Eiweißpulver aus Reis:  Ihr seid nur einen Mausklick von der vielversprechenden Eiweißbombe entfernt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)

Loading...

weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*