Gesundheit

Potenz steigern – ganz natürlich? Die besten Tipps

Wenn es im Bett nicht mehr läuft und die Erektion des Mannes nicht mehr allzu standfest ist, muss man nicht direkt verzweifeln. Auch der Griff zu Medikamenten muss nicht zwingend sofort erfolgen. In vielen Fällen können bei Problemen mit der Potenz auch ganz natürliche Mittel helfen. So lässt sich ganz einfach und natürlich die Potenz steigern und sexuellen Abenteuern steht nichts mehr im Weg. Sie müssen somit nicht direkt mit Viagra die Potenz steigern, sondern können andere Wege finden.

 

Potenz steigern - aber wie?
✔️ Was Sie ganz konkret gegen Erektionsprobleme estofuelun können, was Stress sowie Ihre Ernährung damit zu tun haben und wie natürliche Stimulanzmittel helfen können, lesen Sie in den folgenden Absätzen.

Was für Gründe führen zu Impotenz?

Die Gründe für Impotenz oder schlechte Erektionen können vielseitig sein. Körperliche Ursachen kann dabei nur ein Arzt ausschließen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Stress
  • Angespanntheit
  • Eigens gemachter Druck
  • Rauchen, Alkohol oder auch andere Drogen

Der größte Vorteil dabei: diese Gründe lassen sich in aller Regel einschränken oder auch ganz beheben. Eine effektivere Potenz können Sie auf diese Weise relativ einfach erreichen. Wie das geht, lesen Sie jetzt.


Die Potenz steigern durch weniger Stress

In vielen Fällen sorgt Stress dafür, dass die Erektion entweder ausbleibt oder schon nach kurzer Zeit wieder nachlässt. Zu viele Termine, Überforderung oder einfach das Gefühl, dem allen nicht mehr gerecht werden zu können – all dies kann zu Impotenz führen. Die gute Nachricht dabei: man kann daran arbeiten und hat somit die Möglichkeit, die eigene Potenz zurückzuerlangen.

✅Info Fakt: Probleme mit der Potenz haben laut Sexualtherapeuten in rund 90 Prozent der Fälle psychische Ursachen. Körperliche Gründe für Impotenz gibt es häufig erst im höheren Alter.

Um die Potenz zu steigern, kann es in einem solchen Fall bereits ausreichen, akuten Stress zu reduzieren und mehr zu entspannen. Autogenes Training oder auch Yoga kann hierbei unterstützend wirken. Auch sonst kann Sport dabei helfen, wieder zu mehr Standfestigkeit zu finden.


Die Potenz durch Sport steigern

Die Potenz durch Sport zu erhöhen, kann sinnvoll sein. Vor allem dann, wenn Sie ansonsten weniger sportlich sind, kann die sportliche Betätigung positive Effekte auslösen. Das Blut kann durch Sport besser im Körper zirkulieren und sorgt auch dafür, dass die Schwellkörper im Penis bei einer Erektion besser durchblutet werden. Gut geeignet ist zum Beispiel Ausdauersport wie Joggen. Aber auch beim Schwimmen sorgt für eine ausdauernde körperliche Betätigung und kann bei Problemen mit der Erektion hilfreich sein.

Zusätzlicher Tipp: Kräftigende Übungen für die Oberschenkel können außerdem helfen, die Potenz zu steigern. Bereits 30 Minuten Sport am Tag können insgesamt dabei helfen, Impotenz zu reduzieren oder ihr vorzubeugen – und das um rund 40 Prozent. Die Potenz mit regelmäßigem Training zu steigern hat zudem noch einen Nebeneffekt: Sie werden auch ganz allgemein fitter und leistungsstärker.

 

Potenz durch Sport steigern
Mit Sport die Potenz steigern ist also eine einfache, effektbringende und natürliche Methode, die Flaute im Bett zu beenden.

Potenzsteigernde Mittel aus der Apotheke

Wem Sport nicht zusagt, der kann auch in der Apotheke rezeptfreie und natürliche Mittel kaufen, um die Potenz zu steigern. Vor allem das Potenz steigern mit Aminosäuren kann sich dabei als hilfreich und erfolgsversprechend erweisen. Mit Aminosäuren wird der Körper mit benötigten Nährstoffen versorgt und eine ausdauernde Erektion wird (wieder) möglich.

Aminosäuren wie Citrullin oder auch Arginin kommen zum Beispiel in Frage, um auf diese Weise eine Potenzsteigerung zu erreichen.

In der Apotheke können Sie sich rund um das Thema Potenz steigern zudem auch fachkundig beraten lassen. Gemeinhin ist die Hemmschwelle hierfür aber relativ hoch, sodass für viele Männer eher der Einkauf in einer Online Apotheke in Frage kommt, wenn die Potenz gesteigert werden soll.


Supplemente für mehr Potenz kaufen

Ebenso können auch Supplemente helfen, die eigene Potenz zu erhöhen und im Bett zu alter Stärke zurückzufinden. Der Testosteron Booster Testofuel bietet hierbei beispielsweise die Gelegenheit, mit natürlichen Inhaltsstoffen die männliche Potenz zu verbessern. Testobooster wie Ciavil & Testo Ultra können wir nicht empfehlen!

Das ist von Testofuel zu erwarten

Testofuel kaufen

  • ✔️ deutlich mehr Energie
  • ✔️ bessere Stimmung
  • ✔️ extrem starke Libodo
  • ✔️mehr Energie im Training

  Zu unserem Testofuel Test

Testofuel enthält unter anderem diese natürlichen Inhaltsstoffe:

  • D-Asparginsäure
  • Magnesium
  • Bockshornklee
  • Austerextrakt
  • Ginseng
  • Zink
  • Vitamine

Durch Nahrungsergänzungen kann man die Potenz somit steigern. Effektiv ist es außerdem, direkt die eigene Ernährung anzupassen und durch diese zu mehr Potenz zu finden.

Potenz steigern: auf die Ernährung kann es ankommen

Mit der richtigen Ernährung die Potenz steigern? Das kann klappen. Es gibt einige Lebensmittel, denen eine potenzsteigernde Wirkung nachgesagt wird. Milch und Spargel sollen zum Beispiel dazu gehören, aber auch Meerrettich soll sich positiv auf die Manneskraft auswirken. Nur eines gibt es hierfür nicht: wissenschaftliche Belege.

Das heißt, dass man die verschiedenen Lebensmittel zwar ausprobieren kann, hierdurch aber nicht zwingend eine Wirkung einsetzen muss.

Welche Lebensmittel sollen über die Ernährung die Potenz steigern?

  • Paprika
  • Spinat
  • Brokkoli
  • Weichgekochtes Ei
  • Fisch und Garnelen
  • Nüsse
  • Bananen

Es besteht also durchaus die Möglichkeit, dass man durch die richtige Ernährung die Potenz steigern kann. Eine Garantie hierfür gibt es allerdings nicht.

Die Potenz steigern: ganz natürlich zum Erfolg

Mit Viagra die sogenannte Manneskraft zurückzuerlangen kann klappen, aber auch ohne Medikamente und chemische Zusätze ist es möglich, dass Sie Ihre Potenz steigern. Ganz natürlich die Potenz steigern und effektive Erektionen bekommen – mit verschiedenen Mitteln und Methoden klappt das.


Masturbation für eine verbesserte Potenz

Es gibt zum Beispiel den Tipp von Ärzten und Experten, selber Hand anzulegen. Allerdings nicht einfach so. Durch Stimulation – zum Beispiel mit der Hand – wird der Penis bis zur Erektion gebracht. Danach lässt man die Erektion wieder ablaufen und beginnt von Neuem. Diesen Wechsel von beginnender und abfallender Erektion wird drei Mal nacheinander durchgeführt, ehe man beim vierten Anlauf einen Orgasmus erreichen kann und darf.

Ein solches Prozedere kann das eigene Selbstwertgefühl stärken und sorgt außerdem dafür, dass der Körper lernt, mehrfach hintereinander eine Erektion zu erreichen. Das kann eine mögliche Blockade im Kopf lösen und hilft dann auch dabei, während des Aktes weitgehend entspannt zu bleiben. Die Psyche wird durch diese Übung also ebenfalls angesprochen.


Vitamin E als natürliches, potenzsteigerndes Mittel

Um ganz natürlich für starke Erektionen zu sorgen, können Sie auch auf Vitamin E setzen. Als wirksam und effektiv hat sich eine Kur mit diesem Vitamin erwiesen. Vier bis sechs Wochen lang nimmt man dafür am Tag zwei Mal 600 Milligramm Vitamin E zu sich. Hierdurch wird die Durchblutung angeregt und Sie fühlen sich auch allgemein körperlich fitter.

Bessere Potenz durch Yohimbin

Die Substanz Yohimbin entstammt dem Yohimbe-Baum und soll die Potenz ebenfalls steigern. Durch dieses Präparat wird die Durchblutung gleichermaßen angeregt, Produkte mit Yohimbin sind allerdings rezeptpflichtig. Der Gang zum Arzt ist also unumgänglich, möchte man dieses natürliche Mittel zur Steigerung der Potenz verwenden.

 

Ambrein, Bufotenin und Ingwer

Eine Reihe anderer natürlicher Mittel und Substanzen soll in diesem Zusammenhang ebenfalls hilfreich sein. Ingwer ist dabei wohl das geläufigste Mittel um die Potenz zu erhöhen. Vor allem Alpinia – eine Urform der Ingwergewächse – soll sich hier als effektiv erweisen. Alpinia Calcarata kann man gemahlen kaufen – dieses Präparat soll nicht nur für mehr Stehvermögen sorgen, sondern auch die Libido anregen.

Bufotenin hingegen wird aus Pilzen gewonnen und wirkt vor allem im Kopf. Hierdurch soll die Libido und die Potenz gesteigert werden.

Info Fakt: Auch im Sekret einiger Kröten wird Bufotenin gefunden.

Ambrein – aus der Ambra des Pottwals gewonnen – gilt vor allem in Ländern Arabiens als Mittel verstanden, um die Potenz zu steigern. Durch Ambrein soll der Körper dazu angeregt werden, mehr Testosteron zu produzieren. Durch einen erhöhten Testosteronspiegel wird die Libido verbessert und es sind bessere Erektionen möglich.

Die „Spanische Fliege“ für eine bessere Potenz

Die Spanische Fliege ist wissenschaftlich als Cantharis Vesicatoria bekannt. Gewonnen wird das Mittel durch das Zermahlen eines Käfers und es soll zu längeren Erektionen führen. Die Wirkung auf sexueller Ebene ist hierbei sogar nachgewiesen. Dennoch sollte „Mann“ das Mittel nur gut dosiert anwenden. Nutzen Sie die Spanische Fliege zu umfangreich, kann dies zu Nierenversagen oder zu Problemen in der Harnröhre führen.

Beachten sollten Sie bei allen natürlichen Mitteln zur Potenzsteigerung, dass diese wissenschaftlich zumeist nicht auf ihre Wirkung untersucht worden sind.

Das Potenzmittel kaufen
Das Potenzmittel „Spanische Fliege“ können wir nicht empfehlen

Die Potenz steigern durch Hausmittel: Was für Möglichkeiten gibt es?

Erektile Dysfunktion – so wird Impotenz medizinisch bezeichnet – kann vielseitig behandelt werden und es gibt neben natürlichen Mitteln sowie Medikamenten auch Hausmittel, die sich in diesem Zusammenhang seit vielen Jahren etabliert haben. Wie auch bei natürlichen Mitteln gilt hierbei: es gibt keine Garantie, dass diese auch wirklich wirken und eine Potenzverbesserung zur Folge haben.

Aber: die meisten Hausmittel sind es zumindest wert, ausprobiert zu werden. Daher finden Sie jetzt eine Auswahl davon.

  • Knoblauch. Wer täglich drei rohe Knoblauchzehen isst, soll damit seine Potenz steigern können. Knoblauch gilt allgemein als Hausmittel bei sexueller Impotenz.
  • Meerrettich. Meerrettich soll ebenfalls bei Impotenz helfen. Dazu gibt man einen Teelöffel frischen Meerrettich in eine Tasse Milch. Kurz aufkochen und täglich trinken. Genauso soll auch getrockneter Spargel anzuwenden sein.
  • Zwiebeln. Der tägliche Verzehr frischer Zwiebel soll sich ebenfalls positiv auf die männliche Potenz auswirken.
  • Karotten. Mehrmals in der Woche eine rohe Karotte knabbern und die Potenz verbessert sich. Verstärken soll sich der Effekt beim Genuss von Milch
  • Rosinen. Täglich 50 Gramm Rosinen essen, dazu ein Glas Milch trinken. Auch dieses Hausmittel soll die Potenz steigern.

Gleichermaßen soll auch Petersilie einen positiven Effekt auf die Potenz haben. Es heißt allerdings auch, dass Petersilie vor allem die weibliche Potenz ankurbeln kann.

Kann man mit Homöopathie die Potenz steigern?

Homöopathische Mittel – gemeinhin als Globuli bezeichnet – gibt es für beinahe alle Beschwerden. Auch bei Problemen mit der Potenz können sie verwendet werden und es gibt – je nach Ursache für die Impotenz – verschiedene homöopathische Mittel, die zu empfehlen sind.

Bei einer Potenzstörung ohne organische Ursache kann zum Beispiel Caladium seguinum hilfreich sein. In der Potenz D12 wird das Mittel drei Mal am Tag zu je fünf Kügelchen eingenommen.

Sollte hingegen der Spaß am Geschlechtsverkehr verringert sein, kann Staphisagria helfen. Auch diese Globuli werden als D12 in der gleichen Dosierung verwendet. Mit Damiana (D12 und identische Dosierung) kann Abhilfe geschaffen werden, wenn man erschöpft oder überarbeitet ist und sich deshalb sexuell „nichts tut“. Ähnlich verhält es sich mit Lycopodium Globuli. Bei einer zu schwachen Erektion können diese in der gleichen Dosierung hilfreich sein.

Bei den homöopathischen Globuli können zudem auch noch Mercurius corossivus, Natrium muriaticum sowie Nux moschata hilfreich sein. Alle diese Mittel sind freiverkäuflich in der Apotheke erhältlich, sodass für Sie ein Arztbesuch nicht zwingend notwendig ist. Bei anhaltenden Problemen sollte allerdings stets ein Mediziner zu Rate werden.

Potenz steigern: diese Tipps gibt es außerdem noch

Sind körperliche Ursachen für Impotenz ausgeschlossen, können natürliche, freiverkäufliche Mittel helfen. Ebenso kann auch so manches Hausmittel bei Impotenz dienlich sein oder aber man greift auf bestimmte Lebensmittel oder Testosteron Booster zurück.

Zudem gibt es aber zum Potenz steigern auch noch Tipps, die helfen und wieder zu größerem Erfolg „zwischen den Laken“ führen können.

✔️ Tipp 1: Brombeeren

Brombeeren enthalten Anthocyanen, die nicht nur für die dunkle Farbe der Frucht verantwortlich sind. Sie sorgen außerdem für eine bessere Versorgung der Blutgefäße – auch im Penis. Hierdurch kann eine härtere Erektion erreicht werden.

✔️Tipp 2: Auf Nikotin verzichten

Raucher sollten bei mangelnder Potenz auf Zigaretten verzichten. Schon ein rauchfreier Tag kann Ihre Potenz um bis zu 40 Prozent steigern.

Noch ein Tipp: Fisch essen statt zu rauchen! Die Aminosäure Taurin weitet beeinträchtigte Blutgefäße und sorgt so ebenfalls dafür, dass die Potenz steigt.

✔️ Tipp 3: Schokolade

Durch den Verzehr von Zartbitterschokolade nimmt man Epicatechin zu sich. Dieser Pflanzenfarbstoff ist auch in vielen Supplementen enthalten weitet die Gefäße. Schon weniger als 50 Gramm Zartbitterschokolade am Tag weiten die Gefäße merklich – und das kann sich vorteilhaft für Ihre Potenz auswirken.

✔️ Tipp 4: Abnehmen

Testosteron wird ab einem Body Mass Index von 25 in Östrogen umgewandelt. Das kann Folgen für die Potenz haben. Die einfachste Lösung: abnehmen und mehr Bewegung in den Alltag bringen. Schon wenige Kilo Gewichtsabnahme helfen meist schon.

✔️ Tipp 5: Beckenboden stärken

Auch Männer haben einen Beckenboden, der trainiert werden kann. Spannen Sie diesen dazu mehrmals am Tag an und lassen Sie wieder locker. Wiederholt man diese Übung täglich rund 15 bis 20 Mal, wirkt sich dies positiv aus. Bei einer Fortsetzung über ein halbes Jahr oder länger, war die Erektionsfähigkeit in Studien deutlich höher.

Fazit: Es ist nicht (immer) schwer, die Potenz zu steigern

Ob Ginseng, Arginin, Knoblauch oder Brombeere – Mittel, die bei sexuellen Problemen und Impotenz helfen können, gibt es viele. Wichtig ist dabei aber auch, dass Sie Stress vermeiden und sich möglichst keinen Druck machen.

Außerdem sollten körperliche oder gesundheitliche Ursachen für die Impotenz ausgeschlossen werden. Diese treten oftmals nur bei älteren Männern auf, häufig haben Probleme mit der Potenz also psychische Gründe oder lassen sich mit Hausmitteln und Co. „behandeln“. Selbst Homöopathie kann in diesem Bereich helfen und bietet die Gelegenheit, im Bett wieder standfester zu sein oder länger durchzuhalten. Nebeneffekt: viele Präparate und Mittel können auch bei vorzeitigem Samenerguss helfen oder steigern das sexuelle Verlangen, also die Libido.

Um die eigene Potenz zu steigern haben Sie also viele Möglichkeiten und sollten diese entsprechend Ihrer Beschwerden auswählen und/oder ausprobieren. Wir beben bei diesem Artikel nur Informationen aus unserer eigenen Erfahrung. Bei anhaltenden Potenzproblemen kontaktieren Sie bitte einen Arzt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*